Lehrerinnen und Lehrer in der YogaCircleBerlin Akademie

Auf unsere Lehrer für Yoga, Pilates und Kinderyoga sind wir schon ein wenig stolz! Gute Ausbildung, stete Weiterbildung und eine wunderbare Persönlichkeit haben sie alle und sorgen für höchste Unterrichtsqualität mit viel Empathie für jede(n) einzelnen Schüler(in).

 

LehrerSharada Devi

YCBA Ausbildungsleiterin, Ausbilderin, Yogalehrerin

 

„Das Leben ist dazu da, gelebt zu werden“

 

Dr. Kinga Hiller-Bessel, wie sie mit bürgerlichen Namen heisst – studiert seit 2014 mit dem international anerkannten Yoga-Ausbilder Noah Mazé, YOGAMAZÉ. Auch wenn sie nun schon 2000 Yogalehrer-Ausbildungsstunden in verschiedenen Yogatraditionen bzw. Stilen absolviert hat – das Lernen geht weiter!

Von Sivananda Yoga (so fing alles an) führte ihr Interesse an der physischen Asanapraxis zum Ashtanga Yoga, von dort recht bald zum Anusara Yoga. Nach der „Kinderpause“ und dem Zerfall des Anusara Yoga folgten Workshops bzw. Ausbildungen mit Zhenja LaRosa, Michael J. Stewart, Jordan Bloom, Dr. Douglas Brooks und Noah Mazé. Assistenz bei den Yogalehrer-Ausbildungen mit Noah Mazé und das Unterrichten einer Yogalehrer-Ausbildung Level I ist die aktuelle Lernphase. E RYT500 Sharada Devi ist außerdem direkt von Dinah Rodrigues zertifizierte Lehrerin für Hormonyoga (für Frauen und für Männer) und entwickelt das Kinderwunsch-Yoga nach Sharada Devi®. Sharada Devi ist ihren Schülern dankbar, von denen sie täglich lernen kann und ihren Lehrern, so insbesondere ihrem ersten Yogalehrer, Yogi Hari, Florida, ihren Ausbildern im Yoga, Pilates und in der Emotionalkörper-Therapie Anne Söller und Dr. Susanna Lübcke. Sie ist mit Thomas Bessel zusammen die Begründerin des YogaCircle Berlin, nunmehr YogaCircle Berlin Akademie.

 

 

Thomas Bessel YogaCircle-Berlin

Thomas Bessel E RYT500

YCBA Ausbildungsleiter, Ausbilder, Yogalehrer

„Niemand weiß, was er kann, bis er es probiert hat“

 

Thomas Bessel kann über nunmehr 20 Jahre Yoga-Erfahrung und ebenfalls gut 2000 Yogalehrer-Ausbildungsstunden zurückblicken und studiert zur Zeit intensiv die Yoga-Methode von Noah Mazé, Freund und Gastlehrer in der YCBA und Begründer der international erfolgreichen und vor allem qualitativ mit Abstand führenden Yogaschule YOGAMAZÉ.

Dem gingen voran über 20 Jahre Yogapraxis und einige Yoga-Lehrer-Ausbildungen, sowie der Diplom-Sportwissenschaftler (Schwerpunkt Leistungssport und Rehabilitation) und Fachübungsleiter C für Reha-Sport „Stütz- und Bewegungsapparat“. Zum Yoga kam er auf seiner Suche nach dem, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Aus dem Sivananda Yoga kommend fand er zur Anusara® Yoga-Methode, von dort führte ihn der Weg zu Michael J. Stewart, Dr. Douglas Brooks, Jordan Bloom und Noah Mazé.  Besonder wichtig wurde für ihn der lebensbejahende Ansatz der tantrischen Philosophien, die es ihm ermöglichen, Yoga und den Alltag als Vater und Studio-Inhaber zu verbinden und dabei wahrhaftig zu bleiben. Sein Lehrer Michael J. Stewart, ein Tantrika, der – aus den klassischen Yogastilen schöpfend – das Tantra lebt und echtes Hatha Yoga lehrt, eröffnte diesen Weg. Auf Michael Stewart folgte eine Weltklasse-Riege von Gastlehrern im YogaCircle Berlin die in Asanapraxis wie in philosophischen Denkansatz neue Standards in Deuschland setzen – diese Inhalte zu vermitteln, ist ihm ein großes Anliegen. Mit seiner innigen und zugleich fordernden Art begeistert Thomas Yogaschüler und angehende Yogalehrer gleichermaßen.

 


Lehrer

Katrin Knauth

YCBA Ausbilderin Yin Yoga, Yogalehrerin

 

 

 

Katrin hat Yoga vor mehr als zehn Jahren während eines längeren Vietnam-Aufenthalts entdeckt. Sie unterrichtet Vinyasa Flow und Yin Yoga. Ihre Lehrerausbildung absolvierte sie 2011 bei Spirit Yoga gefolgt von einer Yoga-Therapieausbildung und mehreren Yin-Yoga-Trainings. Auf ihrem Yogaweg inspirieren sie vor allem Lehrer wie Jason Crandell, Simon Borg-Oliver, Sarah Powers, Bernie Clark und Elena Brower. Katrins Yoga-Unterricht ist von sehr viel Herzlichkeit, Klarheit und Offenheit geprägt. Anstrengung und Entspannung halten sich die Waage. „Jede Yogastunde sollte uns Energie schenken und einen Raum bieten, der anders ist als das, was wir im Alltag erleben. Wenn ich Yoga praktiziere, bedeutet das für mich vor allem eins: Bei mir anzukommen und mich mit mir zu verbinden.“

—————————————————————————————————————————————–

 

LehrerJudith Mateffy

Yogalehrerin 540 Stunden YCBA

 

Beweglich sein, den Körper begreifen, der eigenen Stimme vertrauen – das findet Judith immer wieder im Yoga. Für sie heißt Yoga, auf dem Weg sein, ohne anzukommen, Polaritäten als Merkmal des Lebendigseins anzunehmen. Seit 2008 unterrichtet sie offene Klassen und maßgeschneiderte Einzelstunden. Inzwischen ergänzen sich Yoga & Kalari – eine südindische Heilkunst- in ihrer Tätigkeit als Heilpraktikerin auf effektive Weise. Ihre Stunden sind geprägt von einer warmen Klarheit, die das Ankommen bei sich selbst unterstützen. Es entstehen Kraft, Ruhe und Gelassenheit für den ganz normalen Wahnsinn im Alltag.

—————————————————————————————————————————————–

 Juliane Brötzmann

Yogalehrerin 540 Stunden YCBA

 

 

Julianes Yogaweg begann 1995 in einer indisch-schweizerischen  Forschungstheatergruppe in Frankreich. Auf      der Suche nach neuen Wegen, wie  man Theater verstehen kann, lernte sie dort auch Yoga kennen und lieben. Seitdem  hat sie viele Yogastile kennengelernt und 2011 ihre erste Ausbildung bei City Yoga  absolviert. Auf diverese Fortbildungen u.a. im YinYoga folgte 2015/16 die 300  Stunden Level II-Ausbildung mit Noah Mazé in der YogaCircle Berlin Akademie. Ihr Unterrichtsansatz ist eher körperlich orientiert, ganz praktisch, über eine gesunde Ausrichtung den Körper zu bewegen, wieder zu bewohnen, als Reisende und Bleibende gleichermassen, mal dynamisch fröhlich, mal ruhig und erdend und immer mit der Geist und Körper verbindenden Kraft des Atem.

 


 

Christiana Charalambous

Yogalehrerin 500 Stunden (Anna Trökes) und viele mehr!

Die quirlige und stets gut gelaunte Yogini kommt ursprünglich aus Zypern und hat dort unter anderem als Choreografin und Performerin gearbeitet. Sie hat nicht nur im Bereich der Tanztherapie viele Erfahrungen sammeln können, sondern auch verschiedene Stile ausprobiert, sich in HotYoga, VinyasaYoga, und Hatha-Yoga ausbilden lassen. Die Verbindung von erfahrbarer Anatomie (das Einbeziehen der verschiedenen Körpersysteme) mit sinnvoller individueller Ausrichtung, spielerischen Bewegungselementen und den Übergang von der Matte in den Alltag zu schaffen, ist ihr ein großes Anliegen.

 

—————————————————————————————————————————————–

 

LehrerClaudia Knipping

Yogalehrerin 200 Stunden, Yogalehrerin für Schwangere

 

Seit ihrer ersten Yogastunde im Jahr 1998 ist Yoga nicht mehr aus ihrem Leben wegzudenken und so lernte sie verschiedene Yogastile kennen, bis sie im Jahr 2005 die Anusara-Lehrerausbildung bei City Yoga Berlin absolvierte. Sie ist davon überzeugt, dass klare Ausrichtungsprinzipien und lebensbejahende Philosophiees jedem Menschen ermöglichen – egal mit welchen körperlichen Voraussetzungen- mit Freude zu praktizieren. Ihr Unterrichtsstil zeichnet sich durch Klarheit und Ruhe aus. Dabei ist es ihr wichtig, das Bewusstsein für Körper, Atem und Geist zu wecken. Spaß und Leichtigkeit dürfen dabei nie zu kurz kommen.

—————————————————————————————————————————————–

 

LehrerMaria Mastrogianni

 

Pilateslehrerin, Yogalehrerin 200 Stunden YCBA

Neben ganz vielen offenen Yoga-Klassen haben wir im YogaCircle Berlin auch Pilates im Angebot – und das wird vor allem von Maria Mastrogianni unterrichtet, der Griechin mit dem Lockenkopf und dem sonnigen Gemüt! Über 10 Jahre betrieb Maria ihr eigenes Pilates-Studio auf einer griechischen Insel, bevor sie nach Berlin zog und hier ihre Pilates-Kenntnisse u.a. mit einer weiteren Ausbildung vertiefte. Am Pilates fasziniert sie vor allem, dass man im Unterricht Bewegungsmuster übt, die man direkt im Alltag umsetzen kann. Ihre Leidenschaft für das Thema merkt man in ihrem Unterricht: „Ich ermutige meine Schüler dazu, immer noch ein Stückchen weiter zu gehen, sich herauszufordern und ihre Grenzen zu erforschen“.

 

—————————————————————————————————————————————–

 Dietlind Ossoba

Yogalehrerin, Kinderyoga

 

Dietlind kam durch ihren Freund zum Yoga. Er hatte sie vor 15 Jahren zu einem Workshop eingeladen und seitdem lässt sie Yoga nicht mehr los. Bevor sie ihre Yoga-Lehrerinnen-Ausbildung absolviert hat, arbeitete sie schon 10 Jahre als Kindertanz- und Musikpädagogin. Bei uns unterrichtet Dietlind das Kinderyoga. Daran gefällt ihr besonders, dass man mit Kindern durch Kreativität, Gefühl und Fantasie zur „richtigen“ Bewegung, Atmung, Singen kommen kann. Bei den Kindern geht die Bewegung eher von der Vorstellungskraft aus. Beispielsweise muss ein Tisch natürlich ganz gerade sein, weil man sonst kein Glas darauf abstellen könnte. Deshalb kann man auch wunderbar mit Geschichten arbeiten.

—————————————————————————————————————————————–

Annett Schpeniuk

Yogalehrerin 500 Stunden, Yogalehrerin für Eltern-Kind-Yoga

 


Soledad Fuentes

Yogalehrerin Vinyasa Flow

Soledad kommt ursprünglich aus Chile und lebt seit 2009 in Berlin. Sie ist nicht nur Yogalehrerin, sondern auch Mutter von drei Jungs. In ihrer Heimat Chile hat sie zunächst Kunst studiert, Yoga und seine Philosophie haben sie aber schon immer fasziniert. Sole verbindet Yoga und Kunst, beide Richtungen geben ihr die Möglichkeit, die Welt aus einer anderen Perspektive zu beobachten. Ihr Yogaweg hat sie über verschiedene Stationen im Shakti­Yogaloft Berlin und Balance Yoga Mainz/ Frankfurt schließlich in den YogaCircle Berlin gebracht. Bei uns unterrichtet sie vor allem Vinyasa Flow, sie ist aber auch Lehrerin für Yoga prenatal und postnatal.

 


LehrerVera Hui

Kontemplation und Meditation führen Vera aus Berlin fort in die Ferne, aber zu den großen Feiertagen kommt sie zurück und übernimmt als Vertretung viele Klassen, um unsere lokalen Lehrerinnen zu entlasten!

Seit 2003 ist Yoga die große Leidenschaft von Vera. Ihren Job als Investment Bankerin in London hängte sie an den Nagel, um sich ganz diesem neuen Weg zu widmen. Angefangen mit Bikram Yoga, über Jivamukti Yoga kam sie 2011 zu Anusara Yoga und entschied sich, die Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen. Sie erlebt Yoga als wertvolle Energiearbeit: den eigenen Körper, Geist & Atem – und damit sich selbst – zu entdecken. In Kontakt mit einer tiefen inneren Kraft, Freude & Ruhe zu kommen. Mit dieser spannenden Entdeckungsreise möchte sie gern auch andere Menschen inspirieren – durch einen kraftvollen & zugleich beruhigenden Unterrichts-Stil.

 

—————————————————————————————————————————————–

LehrerDeborah Lea Schmid

Pilateslehrerin, Yogalehrerin

Vor fünf Jahren schlug ihre Pilatestrainerin vor, die Ausbildung zur Pilates-Lehrerin zu machen. Die anfängliche Angst eine Klasse zu unterrichten, wurde von der Leidenschaft für die Körperarbeit rasch abgelöst… Für Deborah ist es eine sehr wertvolle Arbeit, ihre Faszination von der Ganzheitlichkeit unseres Körper weitergeben zu dürfen: „Unser Körper ist so unermesslich wertvoll. Durch Pilates können wir ihm zu einem gewissen Anteil gerecht werden und dem Ziel nahe kommen, das Volle aus ihm zu schöpfen.“

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken