ONE-ON-ONE: Personal Yoga

Eine Privatstunde Yoga – oder Personal Yoga – unterscheidet sich sowohl im Aufbau als auch im Inhalt und der Unterrichtsdidaktik stark von einem Gruppenkurs, denn hier kann effektiv und gezielt auf die Bedürfnisse einer individuellen Person eingegangen werden. Die Lehrer-Schüler Bindung als auch die Betreuung ist intensiver und erfordert ein Handling, welches zu 100% auf den Schüler ausgerichtet ist.

Dozentinnen:

Andrea Mende

Zertifizierte Yogalehrerin 1000+ Hatha Yoga, Yin Yoga, Somatic Yoga, Prä/Postnatal Yoga, zertifizierte Yogatherapeutin (Orthopädische Yogatherapie nach Prinzipien der Spiraldynamik®, Spiraldynamik Basic®, Svastha & Ayurveda Yogatherapie), Faszientherapeutin, Thai Yoga Massage, MBSR-Stressreduktion. www.andreamende-yoga.de

DANIELA BLÄSING

Yogalehrerin seit 2008, zertifiziert nach den Richtlinien: 500+ YA und BDY, Svastha Yoga and Ayurveda Therapeutic 300 hours, Prä/ Postnatal Yoga, Rücken Yoga, Mentorin für Yoga in der Charite` und in Aus- und Weiterbildungen für Yogalehrende. www.danielablaesingyoga.de

Ob Yoga-Anfänger, die die Grundlagen in ihrem eigenen Tempo erlernen möchten, Fortgeschrittene, die ihre Praxis außerhalb der Gruppenkurse auf ein neues Level bringen wollen oder Menschen, die aufgrund besonderer Bedürfnisse an keiner regulären Klasse teilnehmen können oder möchten – es gibt viele gute Gründe, um eine Privatstunde Yoga zu buchen.

Erlerne ein fundiertes Basiswissen, um mit deinem Handling die Privatschüler dort abzuholen, wo sie stehen. Du lernst die richtige Methode für die individuelle Konstitution zu entwickeln und mit Yoga Entspannung oder Therapie, Kraft oder Mobilisation anzubieten.

Welche Asanas für welches Trainingsziel? Wie lange dauert eine Einheit? Wie finde ich das richtige Beanspruchungsniveau für meinen Kunden? Welche Yoga-Assists/Hands on sind hilfreich, damit der Schüler die Yogaübungen mit mehr Bewusstsein für bestimmte Körperbereiche ausführen kann?

Auf diese und weitere Fragen, wird es an diesem Wochenende Antworten geben. Darüber hinaus werden erste Stundensequenzen als Richtschnur für wichtige Trainingsziele erarbeitet und in der Praxis getestet.

Mit Abschluss dieses  wirst du in der Lage sein, eine Privatstunde je nach Zielgruppe und Bedarf zu konzipieren und umzusetzen, individuelle Anamnesen und Trainingskonzepte für deine Schüler zu erstellen und dir einen eigenen Kundenstamm selbstständig aufzubauen und langfristig zu sichern.

Auf folgende Themenschwerpunkte werden wir u.a. eingehen:

  • Personal Yoga – Was ist das?
  • Unterschied zwischen einer Einzel- und einer Gruppenstunde
  • Methoden- und Sozialkompetenz der Personal Yogalehrerin
  • Welche Rollen spielen der Raum, die Atmosphäre bei einer Privatstunde
  • Anamnese und Zielfindung
  • Erkennen einzelner Bedürfnisse
  • Inklusivität und Adaption: Wie passe ich die Praxis an besondere Bedürfnisse an
  • Aufbau und Ablauf 
  • Zielformulierung und die praktische Umsetzung
  • Spezielle Zielgruppen
  • Yoga Basics – Arbeit mit Yoga-Anfängern
  • Weiterentwicklung zu fortgeschrittenen Asanas
  • Hypermobilität im Yoga
  • Medical Yoga – verschiedene Beschwerdebilder
  • Yoga zur Stressreduktion und Entspannung
  • Individuelle Adjustmenttechniken (Ausrichtungsprinzipien)
  • Einsatz diverser Hilfsmittel wie z.B. Blöcke, Bolster, Decke, Gurt, Theraband, Pilatesball
  • Hands- on Techniken und Thai-Yoga Elemente
  • Tiefenentspannungsübungen/Einführung ins Yoga Nidra
  • Umgang mit Kunden
  • Akquise
  • Langfristige Zusammenarbeit

Zum Seminar gibt es ein ausführliches Handout mit zahlreichen Abbildungen und Anamnesebogen.

 

Voraussetzung:  Eine abgeschlossene 200h Yogalehrer-Ausbildung.

Sende deine Anfrage!