liebelei.jpg

Diese Dame mit dem wunderhübschen Namen bringt euch seit kurzem im YogaCircle Berlin so richtig ins Schwitzen: Liebelei Elena Lawrence ist unsere Spezialistin für Hot Yoga, das bei einer Raumtemperatur von ca. 30°C unterrichtet wird!

Wie es kam, dass sie Yogalehrerin geworden ist, erzählt sie uns im Interview. 

Welche Klassen unterrichtest du aktuell im YogaCircle Berlin?
Momentan unterrichte ich Hot Yoga.

Was macht deinen Unterricht aus?
Weil ich meine erste Ausbildung bei Noah Mazé Schülern gemacht habe und sie nun mit Noah Mazé persönlich fortsetze, kann ich sicher sagen: Ich glaube fest an die Yogamazé-Methode. Meine Klassen wurden von der „General Sequence“ von Noah Mazé inspiriert und sind somit auf die genaue Ausrichtung ausgelegt. Der Fokus liegt auf der vollständigen Aktivierung der notwendigen Muskeln, mit denen die Asanas sicher und effektiv durchgeführt werden. Mein Ziel ist es, Schülern ein Bewusstsein für ihren Körper beizubringen und zu verstehen helfen, wie wichtig eine sichere und starke Yoga-Praxis ist.

Wie bist du zum Yoga gekommen?
Ich habe schon immer Golf gespielt und das später zu meinem Beruf gemacht. Leider hat meine Leistung durch Rückenschmerzen immer mehr gelitten und ich musste viel früher aufhören, als mir lieb war. Die Schmerzen und die Unfähigkeit, weiter zu üben, brachte mich letztendlich zum Yoga. Dadurch wurde ich nicht nur meine Rückenschmerzen los, es hat sich für mich auch eine völlig neue Welt eröffnet, die mein Leben zum besseren geändert hat.

Wann und warum hast du dich dafür entschieden, eine Yogalehrer-Ausbildung zu machen?
Während meiner ersten Lehrerausbildung hatte ich gar nicht den Wunsch, zu unterrichten, sondern eher das Ziel, mehr zu lernen. Yoga hatte einen so tiefgründigen Einfluss auf mein Leben, sowohl physisch als auch emotional, dass ich mit vollem Herzen eintauchen und mehr für mich lernen wollte. Die zweite Ausbildung, in der ich mich gerade befinde, mache ich aufgrund eines tiefen Verlangens danach, die Schönheit und die Vorteile von Yoga mit anderen zu teilen.

Was bedeutet es für dich, Yoga zu unterrichten?
Für mich bedeutet das praktizieren und unterrichten von Yoga eine Lebensaufgabe. Ich trete Auge in Auge mit allem, was ich lernen sollte, mit dem, was ich bin und mit dem, was ich sein kann wenn ich auf der Matte bin – sowohl als Lehrer als auch als Schüler.

Gibt es ein Zitat oder einen Aphorismus, das/der Yoga besonders gut beschreibt?
“Yoga teaches us to cure what need not be endured and endure what cannot be cured.” – B.K.S. Iyengar / “Yoga does not just change the way we see things, it transforms the person who sees.” – B.K.S. Iyengar / “Yoga is the journey of the self, through the self, to the self.” – The Bhagavad Gita

Vielen Dank für Deine Antworten Liebelei!

Wann Du Liebelei Elena Lawrence im Unterricht erleben kannst, findest Du in unserem aktuellen Stundenplan.