Ende September beginnt das nächste 200 hrs Teacher Training mit Jordan Bloom (Level I) und wir können es kaum erwarten! Weil uns in den letzten Wochen einige Fragen zur Ausbildung erreichten, die für alle Interessenten und Teilnehmer interessant sind, lest ihr nun hier die „Frequently Asked Questions“!

Welche Voraussetzungen muss man mitbringen, um Yogalehrer zu werden?
Eine Yogalehrer-Ausbildung ist für jeden geeignet, der etwas über Yoga und über sich selber erfahren möchte. Selbst wenn man es sich absolut nicht vorstellen kann, später vorne zu stehen und die Menschen zu unterrichten, so bringt die Ausbildung dennoch unglaublich viel: Für sich und die eigenen Wünsche und Worte einzustehen, richtig Gehen und Stehen, sich richtig auszurichten, wenn man Lasten trägt. Außerdem gibt es Denkansätze, wie wir mit uns und unserem Leben umgehen. Meiner Meinung nach sind die Ausbildungen, die auf der tantrischen Philosophie beruhen, besonders hilfreich, um ein glückliches Leben zu führen. Die Lust am Praktizieren muss da sein. Wer Asanas unterrichten möchte, sollte selber Asanas praktizieren. Wer – das sind nun nicht unsere Schwerpunkte, aber wir eröffnen auch hier Wege – Mantras singen oder Meditation unterrichten möchte, sollte dies auch für sich praktizieren. Man muss nicht super gut sein! Viele Schüler wollen gar nicht ihren Fuß hinter den Kopf klemmen können! Aber das Interesse ist wichtig, man muss lernen wollen.

Die Ausbildung mit Jordan Bloom umfasst 200 Stunden. Kann man damit schon unterrichten oder muss man zwingend eine 300 Stunden Ausbildung anhängen?
Mit einer 200 Stunden-Ausbildung kann und sollte man nach Möglichkeit unterrichten! Wir planen, dafür so genannte „Young Teacher Classes“ einzurichten, in deren Anschluss der Unterricht mit anderen Lehrern besprochen werden kann. Natürlich ist es sinnvoll, die Ausbildung nach einer gewissen Lehrphase auf 500 Stunden zu erweitern – und auch das ist bei uns im Yogacircle möglich!

Ist die Ausbildung auf Deutsch oder auf Englisch?
Jordan spricht Englisch und teilweise auch Deutsch. Falls eine Übersetzung aus dem Englischen gewünscht ist, steht Sharada dafür bereit.

Auf welche Yogalinie führt Ihr bzw. Jordan Euch/sich zurück?
Jordan ist u.a. Anusara Yoga (copyright) Certified Teacher. Er kennt die traditionellen Yogastile, hat selber mit Sivananda angefangen, ist dort aber nicht so verwurzelt. Er kommt als Sportler zum Yoga und schaut, wie das z.B. die Gymnasten bei der Olympiade machen – und überträgt das dann auf Yoga. Er hat überdies viele Jahre lang Anusara-Ausbildungen geleitet, ist aber durchaus nicht auf diesen Stil fixiert. Dass dieser und jener Stil besser sei als die anderen, das kommt bei uns im Wortschatz nicht vor.

Wird es ein Skript geben, das man sich zur Vertiefung in den Zeiträumen zwischen den Modulen durchlesen kann oder muss ich alles mitschreiben?
Ja, es wird zu jedem Modul ein Skript geben.

Gibt es ein bestimmtes Buch, das im Zuge der Ausbildung gekauft werden sollte?
Auf der Homepage von Jordan Bloom gibt es eine Liste mit Büchern, die für die Ausbildung benötigt werden. Darüber hinaus ist es sinnvoll, sich das Buch „Licht auf Yoga“ von B.K.S. Ivengar zu kaufen sowie „The Bhagavad Gita in the Mahabharata by J.A.B van Buitenen“.

In der Ausbildung ist die Rede von „Sequencing“. Umfasst das auch das Verbinden vieler Asanas zu fließenden Sequenzen, z.B. im Vinyasa-Style?
Jordan kommt aus dem Anusara, also geht Ausrichtung vor Flow bei ihm. Er unterrichtet nicht im Vinyasa-Style. Aber das Verbinden der Asanas ist für ihn aus Blickwinkel der motorischen Kontrolle sehr wichtig. Sequencing heißt für uns, Asanas in der richtigen Reihenfolge zu unterrichten bzw. mit vorbereitenden Übungen auf eine tiefere Asana hinzuarbeiten und natürlich pro Klasse eine ganzheitliche Praxis anzubieten. Das macht Jordan sehr gut!

Ist Chanten/Mantren singen ein Segment unter der Yogaphilosophie oder ist es nicht Bestandteil?
Mantras Chanten „lernen“ ist nie Teil einer YLA. Es praktizieren schon, allerdings nicht bei Jordan. Aber Thomas bietet regelmäßig Mantras chanten in unserem Studio an.

Was kostet die Ausbildung bei Jordan Bloom?
Die Module können einzeln gebucht werden: Modul A kostet 1.000€, Modul B kostet 2.350€ (bis 31. Mai 2016), 2.500€ (bis 31. Juli 2016) bzw. 2.750€ danach. Für die vollständige Ausbildung müssen jedoch beide Module belegt werden.

Ist eine Ratenzahlung möglich?
Ja. Schreibt uns dafür bitte eine Mail unter info@yogacircle.de und wir entwickeln zusammen einen Finanzierungsplan.

Gibt es einen Deal für die Ausbildungsteilnehmer für Eure Kurse?
Ja, für die Teilnehmer der Ausbildung gibt es ein Monatsabo Yoga unlimited für nur 55,- Euro (statt 77,-)